Fernstudium-Jura
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Bachelor of Laws (LL.B.)

Das Fernstudium Bachelor of Laws (LL.B.) ist ein in Deutschland noch junger, doch international anerkannter Studiengang der Rechtswissenschaft. Der Studiengang stellt eine interessante Alternative zum klassischen Jurastudium dar. Im Verlauf des Studiums werden nicht nur juristische, sondern auch wirtschaftswissenschaftliche und allgemeinbildende Kenntnisse vermittelt. Vor allem wichtige Schnittstellenkompetenzen zwischen Recht und Wirtschaft werden gelehrt. Wenn Sie also einen rechtswissenschaftlichen und abwechslungsreichen Studiengang suchen, könnte der Bachlor of Laws genau das Richtige für Sie sein. Der Abschluss befähigt zum interdisziplinären Arbeiten und eröffnet Ihnen zahlreiche Berufsmöglichkeiten.

Karrierechancen als Bachelor of Laws                          

Der Bologna-Prozess führte zur EU-weiten Vereinheitlichung der Hochschulabschlüsse. Infolgedessen wurden auch in Deutschland die Studiengänge auf die Abschlüsse Bachelor und Master umgestellt. Im Bereich der Rechtswissenschaften gestaltete sich die Reform jedoch schwierig. Die juristische Ausbildung ist staatlich reglementiert und führt über ein zweistufiges System zum Abschluss des Volljuristen. Dabei werden das erste und zweite Staatsexamen absolviert, welche zur Aufnahme eines Rechtsreferendariats befähigen. Inzwischen hat sich in Deutschland auch der Bachelor of Laws als Alternative zum herkömmlichen Studium der Rechtswissenschaften etabliert.

Die Studiengänge unterscheiden sich hinsichtlich der Studieninhalte. Durch die Erweiterung der Rechtswissenschaft um Inhalte der Betriebswirtschaft und des Wirtschaftsrechts bieten sich dem Absolventen des Bachelorstudiums vielfältige Berufsmöglichkeiten. Ob Wirtschaftsjurist in Betrieben oder der Verwaltung, Steuerberater oder Rechtsberater, auf jeden dieser Berufe bereitet das Studium optimal vor. Auch Anstellungen als Jurist in Rechtsabteilungen bei Versicherungen und Banken oder in der Insolvenzverwaltung sind möglich. Die wirtschaftliche und internationale Ausrichtung der Lehre eröffnet außerdem Karrierechancen über die Grenzen Deutschlands hinaus und vermittelt wichtige Schnittstellenkenntnisse, beispielsweise für eine Karriere im Management.

Studienbeginn und Dauer des Bachelor of Laws

Der Studienbeginn des Bachelorstudiums unterscheidet sich je nach Hochschule. Entweder ist ein Studienbeginn jederzeit möglich oder zu bestimmten Terminen im Jahr. Die Studiendauer beträgt in der Regel sechs bis sieben Semester inklusive der Bachelorarbeit, wobei aber auch längere Studienzeiten vorkommen können. Oft kann das Studium auch kostenfrei um einige Monate verlängert werden. Ebenso ist es möglich, das Studium schneller als vorgesehen abzuschließen.

Voraussetzung für ein Fernstudium Bachelor of Laws

Für ein Fernstudium Bachelor of Laws benötigen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung. Das kann das Abitur (Allgemeine Hochschulreife), das Fachabitur (Fachhochschulreife im Bereich Rechtswissenschaften) oder auch eine andere, vergleichbare Berechtigung sein. Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei Fehlen der entsprechenden Zugangsberechtigung auch eine Zulassung als beruflich Qualifizierter erfolgen. Die exakten Bestimmungen hierfür unterscheiden sich zwischen den Hochschulen.

Kosten des Bachelor of Laws Fernstudiums

Die für diesen Fernlehrgang/für dieses Fernstudium entstehenden Kosten entnehmen Sie bitte den aktuellen Studienführern der Fernschulen.

Weiterbildung für Rechtswissenschaftler

Mit dem Abschluss LL.B. haben Sie die Möglichkeit, den Master of Laws (LL.M.) anzuschließen. Dieser kann auch im Fernstudium erworben werden und dauert ungefähr zwei Jahre. Außerdem ist es möglich, sich mit Weiterbildungsstudien auf bestimmte Themenbereiche zu spezialisieren, beispielsweise mit einer Fortbildung in Steuerstrafrecht oder Sportrecht.

Abschluss „Bachelor of Laws (LL.B.)“

Bachelor of Laws ist ein akademischer Grad und damit ein national und international anerkannter Hochschulabschluss. Er wird mit dem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaft erworben und befähigt weiterhin zum Studium des sich inhaltlich anschließenden Masters of Laws(LL.M.).

Vorteile des Fernstudiums Bachelor of Laws

Vor allem die Interdisziplinarität zeichnet den Fernstudiengang Bachelor of Laws aus. Nicht nur fundierte juristische Kenntnisse, sondern auch wirtschaftliches Wissen wird vermittelt. Außerdem bietet der Studienplan Möglichkeiten zum Spezialisieren auf bestimmte Teilbereiche. Wenn Sie also vielseitig interessiert sind und sich im Studium nicht nur auf einen Fachbereich festlegen wollen, bietet Ihnen dieser Studiengang vielfältige Möglichkeiten. Weiterhin ermöglich Ihnen ein Fernstudium, aufgrund der flexiblen Struktur, das Studium neben dem Beruf absolvieren zu können.

Studieninhalte des Bachelor of Laws Fernstudiums

Die Studieninhalte des Fernstudiums konzentrieren sich vor allem auf umfassende juristische Module und Wirtschaftsrecht. Weiterhin werden Inhalte der Betriebswirtschaft angeboten. Persönliche Schwerpunkte können sowohl in berufsbezogenen Fächern als auch in allgemeinbildendenden Fächern gesetzt werden. Dabei gibt es beispielsweise die Möglichkeit, soziale Kompetenzen wie Rhetorik oder Konfliktlösung auszubauen. Auch Teilbereiche der Wirtschaft wie Management werden angeboten. Dabei unterscheidet sich das genaue Seminar- und Vorlesungsangebot von Hochschule zu Hochschule. Folgende Studieninhalte können Teil Ihres Fernstudiums Bachelor of Laws sein:

Allgemeinbildende Fächer

  • Einführung in die Wirtschaftswissenschaft
  • Externes und internes Rechnungswesen
  • Rhetorik und Verhandlung
  • Grundlagen des Marketing
  • Personalführung

Berufsbezogene Fächer

  • Bürgerliches Recht
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Arbeitsvertragsrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Strafrecht
  • Unternehmensrecht
  • Verfassungs- und Wirtschaftsrecht in der Europäischen Union
  • Wirtschaftsrecht

Gut zu wissen!

Im Gegensatz zu Volljuristen sind Absolventen des Bachelor of Laws nicht dazu berechtigt, zum Beispiel als Richter oder Staatsanwalt zu arbeiten. Dafür liegt die Studienzeit deutlich niedriger. Zum Vergleich: ein Jurastudium inklusive Rechtsreferendariat dauert in der Regel mindestens zehn Jahre. Somit ermöglicht der LL.B. einen frühen Berufseinstieg und bietet durch die Schwerpunkte Recht und Wirtschaft eine berufsnahe Ausbildung.