Fernstudium-Jura
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Rechtspfleger

Das Fernstudium Rechtspfleger führt zum Abschluss als Diplom-Rechtspfleger/in. Im Justizsystem nehmen Rechtspfleger eine wichtige Position ein und sind unerlässlich für die Arbeit der Gerichte. Sie übernehmen wichtige Aufgaben sowohl in den Gerichten als auch in Staatsanwaltschaften und verfügen über einen weitreichenden Wirkungsbereich.

Karrierechancen als Rechtspfleger

Die Aufgabenschwerpunkte von Rechtspflegern liegen in der freiwilligen Gerichtsbarkeit und der streitigen Gerichtsbarkeit. Das bedeutet, dass in den zugehörigen Bereichen wie beispielweise dem Nachlass- oder Grundbuchrecht eigenständige gerichtliche Entscheidungen getroffen werden. Bei einer Anstellung in der Staatsanwaltschaft übernehmen Sie vor allem Aufgaben in der Strafvollstreckung. Die genauen Arbeitsbereiche und Befugnisse von Rechtspflegern sind im Rechtspflegergesetz geregelt. In Ihren Entscheidungen sind Angestellte der Rechtspflege demnach nur dem Gesetz unterworfen und treffen Entscheidungen eigenverantwortlich. Der Beruf bietet somit die Übernahme von viel Verantwortung und Selbstständigkeit.

Neben der Arbeit an Gerichten oder in der Staatsanwaltschaft ist auch eine Anstellung in der Justizverwaltung möglich. Hier eröffnet sich Ihnen ein erweiterter Aufgabenbereich, beispielweise als Geschäftsführer.

Rechtspfleger Gehalt

Als Rechtspfleger bzw. Rechtspflegerin sind Sie in Deutschland Beamte des gehobenen Dienstes. Als solche steigen Sie nach dem Studium mit der Besoldungsgruppe A9 in den Beruf ein. Das exakte Gehalt unterscheidet sich dabei je nach Bundesland und genauer Besoldungsstufe. Zurzeit liegt das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung bei ungefähr 2300 bis 2500 Euro brutto. Danach folgt der Aufstieg in der Laufbahngruppe des gehobenen Dienstes. Auch die Beförderung in den höheren Dienst ist dabei möglich.

Studienbeginn und Dauer des Rechtspflegers

Der Studienbeginn des Fernstudiums unterscheidet sich je nach Hochschule. Entweder ist ein Beginn der Ausbildung jederzeit möglich oder zu bestimmten Terminen im Jahr, jeweils zum Semesterbeginn.

Die Studiendauer beträgt in der Regel drei Jahre. Oft müssen neben den abzuleistenden Theorieeinheiten auch Praxiserfahrungen nachgewiesen werden. Je nach Studiengang wird zusätzlich zur Abschlussprüfung eine Diplomarbeit angefertigt, um den Abschluss „Diplom-Rechtspfleger“ bzw. „Diplom-Rechtspflegerin“ zu erhalten.

Voraussetzung für ein Rechtspfleger Fernstudium

Um zum Fernstudium Rechtspfleger zugelassen zu werden, gibt es verschiedene Zulassungsvoraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Grundsätzlich ist eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) nötig, um für ein Studium zugelassen zu werden. Unter Umständen kann ein Einstieg auch ohne Abitur erfolgen, wenn fachgebundene Arbeitserfahrung oder Aus – und Fortbildungen in der Bewerbung nachgewiesen werden können. Die exakten Bestimmungen unterscheiden sich von dabei Hochschule zu Hochschule.

Die Rechtspflege ist ein sehr verantwortungsvoller Beruf. Persönliche Eigenschaften wie ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungsfreude und soziale Kompetenzen sind somit auch wichtige Voraussetzungen für diese Position.

Kosten des Fernstudiums Rechtspfleger

Die für diesen Fernlehrgang/für dieses Fernstudium entstehenden Kosten entnehmen Sie bitte den aktuellen Studienführern der Fernschulen.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Weiterbildung für Rechtspfleger

In diesem wichtigen Beruf sind Fort- und Weiterbildungen essentiell, um immer über den neuesten Stand der Gesetzeslage informiert zu sein.

Zum Erschließen neuer Berufsfelder gibt es verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten. Eine Weiterbildung in betriebswirtschaftlicher Richtung erhöht so beispielweise die Chancen auf eine Anstellung im Justizdienst. Auch für einen Aufstieg in den höheren Dienst sind oft ergänzende Studienleistungen zu erbringen.  

Abschluss „Rechtspfleger“

Der Titel „Rechtspfleger/in“ ist ein in Deutschland anerkannter Abschluss und wird mit der Rechtspflegerprüfung abgeschlossen. Je nach Ausbildung kann mit der Abgabe einer Diplomarbeit auch der Abschluss „Dipl.-Rechtspfleger/in“ erreicht werden.

Vorteile des Fernstudiums Rechtspfleger

Ein Fernstudium bietet im Gegensatz zu einem Präsenzstudium, bei dem eine ständige Anwesenheit an der Universität Pflicht ist, eine flexible Struktur und damit freie persönliche Zeiteinteilung. So können Sie studieren und währenddessen wichtige Praxiserfahrung im Recht sammeln.

Als Rechtspfleger erfüllen Sie eine wichtige Position im Justizsystem und haben verantwortungsvolle und interessante Aufgaben, der Arbeitsalltag ist abwechslungsreich. Als Beamte des gehobenen Dienstes haben Sie außerdem einen beständigen Job mit der Aussicht auf stetigen Aufstieg.

Studieninhalte des Rechtspfleger Fernstudiums

Das Fernstudium Rechtspfleger lehrt in erster Linie juristische Inhalte. Neben den Vorlesungen werden auch Übungen und Seminare zum praxisbezogenen Arbeiten angeboten. Das genaue Lehrangebot der Studiengänge unterscheidet sich von Hochschule zu Hochschule.

Folgende Studieninhalte können Teil Ihres Fernstudiums sein:

  • Gerichtsverfassungs- und Rechtspflegerrecht
  • Einführung in das Recht
  • Grundzüge des Verfassungs- und Verwaltungsrechts
  • Familienrecht
  • Grundstücks- und Grundbuchrecht
  • Nachlassrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Vollstreckungs- und Insolvenzrecht
  • Zivilrecht
  • Organisations- und Verwaltungskunde
  • Grundzüge des Strafrechts und Strafprozessrechts
  • Strafvollstreckungsrecht

Gut zu wissen!

Zum Beruf des Rechtspflegers führen unterschiedliche Wege. Die europaweite Umstellung aller Studiengänge auf Bachelor- und Master-Abschlüsse in Folge der Bologna-Reform ist für das Studium Rechtsfachpfleger noch nicht abgeschlossen. So gibt es zurzeit Ausbildungen mit und ohne Diplomarbeit. Außerdem gelten die Studierenden je nach Hochschule und Ausbildungsart während des Studiums als Beamte auf Widerruf. Je nach persönlicher Präferenz sollte das bei der Wahl des Fernstudiums berücksichtigt werden.