Fernstudium-Jura
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Unternehmensrecht

Ein eigenständiges Fernstudium Unternehmensrecht findet man eher selten, was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass dieses nicht doch auch Gegenstand eines Fernstudienganges sein kann. Zunächst stellt sich aber die Frage, worum es dabei konkret geht und wer von entsprechenden Kenntnissen profitiert. Dass dabei zwischen unternehmerischen und juristischen Aspekten eine Verbindung hergestellt wird, liegt mehr oder weniger auf der Hand und ergibt sich bereits aus der Bezeichnung dieser Teildisziplin. Wer ein solches Fernstudium ins Auge fasst, sollte sich allerdings weitergehend informieren, um seine Studienwahl so auf Herz und Nieren zu prüfen. Zunächst macht es aber durchaus Sinn, sich die Frage zu stellen, ob man mit einem Fernstudium die richtige Wahl trifft. Ein Fernstudiengang führt ebenso wie ein klassisches Präsenzstudium zu einem akademischen Grad, so dass man sich der Anerkennung des Abschlusses sicher sein kann. Gleichzeitig läuft das ganze Studium aber berufsbegleitend ab, wodurch sich eine nicht unwesentliche Doppelbelastung ergibt.

Definition Unternehmensrecht

Ganz grundsätzlich lässt sich das Unternehmensrecht als die juristische Disziplin definieren, die sich der Führung, dem Verkauf und der rechtlichen Stellung von Unternehmen widmet. Ökonomische Sachverhalte sind in Verbindung mit juristischen Aspekten maßgebend für Unternehmensentscheidungen, so dass die rechtliche Ebene nie außer Acht gelassen werden darf. Ein einheitlich kodifiziertes Recht, in dem alle für Unternehmen relevanten rechtlichen Grundlagen definiert sind, gibt es allerdings nicht. In der Bundesrepublik Deutschland sind daher mehrere Gesetze maßgebend. Dabei handelt es sich um die Folgenden:

  • Handelsrecht
  • Steuerrecht
  • Kartellrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Konzernrecht
  • Arbeitsrecht

Darüber hinaus darf man diesbezüglich das im Bürgerlichen Gesetzbuch verankerte Zivilrecht ebenfalls nicht außer Acht lassen, da dieses den Unternehmensbegriff grundlegend definiert. Das unternehmerische Recht deckt demnach ein breites Spektrum ab und zeichnet sich durch eine gewisse Komplexität aus.

Möglichkeiten für ein Fernstudium Unternehmensrecht

Nun stellt sich natürlich die Frage, welche Studienmöglichkeiten im Bereich des unternehmerischen Rechts bestehen. Insbesondere wenn es um ein berufsbegleitendes Fernstudium geht, ist die Auswahl naturgemäß recht begrenzt. Indem man etwas Zeit für eine umfassende Recherche aufwendet und die Studienangebote verschiedener Hochschulen sichtet, kann man aber durchaus fündig werden. Dabei darf man allerdings nicht den Fehler machen, sich auf ein eigenständiges Fernstudium zu versteifen, denn ein solches wird man eher selten finden. Stattdessen sollte man verschiedene Fernstudien in Betracht ziehen und sich beispielsweise anhand des kostenlosen Informationsmaterials dahingehend informieren, ob auch Module des Rechts der Unternehmen angeboten werden und ob vielleicht sogar entsprechende Vertiefungen möglich sind.

Unternehmensrecht im Fernstudium Jura

Wer sich für das Unternehmensrecht interessiert und dieses berufsbegleitend studieren möchte, sollte ein Fernstudium Jura in Erwägung ziehen. Verschiedene Hochschulen halten rechtswissenschaftliche Fernstudiengänge bereit, die sich mit der gesamten Bandbreite der Rechtswissenschaften auseinandersetzen. Dabei kann auch das Wirtschaftsrecht ein Thema sein. Nicht selten kann man sogar entsprechende Schwerpunkte setzen und sich auf diese Art und Weise fundiertes Fachwissen aneignen. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass Jurastudenten, die ein Fernstudium absolvieren, oftmals keine Karriere als Anwalt oder Richter im Sinn haben, sondern eher in der Wirtschaft Fuß fassen wollen, bietet sich eine entsprechende Vertiefung natürlich in besonderem Maße an.

Unternehmensrecht im Fernstudium Wirtschaftsrecht

Dass das Unternehmensrecht im Fernstudium Wirtschaftsrecht behandelt wird, versteht sich fast von selbst. Der Studiengang Wirtschaftsrecht, der recht häufig in berufsbegleitender Form angeboten wird, ist interdisziplinär angelegt und widmet sich gleichermaßen der Betriebswirtschaftslehre sowie den Rechtswissenschaften. Dabei werden juristische Themen stets im ökonomischen Kontext betrachtet. Dass es im Zuge dessen auch ums Unternehmensrecht geht, ist folglich nicht verwunderlich. Nichtsdestotrotz darf man nicht den Fehler machen, Wirtschaftsrecht und Unternehmensrecht für Synonyme zu halten. Während das Wirtschaftsrecht die Wirtschaft als Ganzes betrachtet und etwas stärker auf die Märkte eingeht, stehen im Unternehmensrecht die einzelnen Gesellschaften im Fokus.

Recht im wirtschaftswissenschaftlichen Fernstudium

Wer eine leitende Position im Management eines Unternehmens bekleiden möchte, schafft mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium eine solide Basis dafür. Berufstätige, die ihre Karriere durch ein Fernstudium weiter vorantreiben wollen, sollten allerdings daran denken, dass es in Führungspositionen nicht nur auf ökonomisches Know-How ankommt. Die Unternehmensführung erfordert auch immer wieder aufs Neue juristische Kompetenz. Wer sich dabei nicht einzig und allein auf andere verlassen muss, sondern auch selbst über fundierte Kenntnisse verfügt, hat einen großen Vorteil. Aus diesem Grund kann es beispielsweise im BWL-Fernstudium sinnvoll sein, sich für das Wahlfach Unternehmens-Recht zu entscheiden.

Karriere nach dem Studium Wirtschaftsrecht

Unabhängig davon, in welcher Form man ein wirtschaftsrechtliches Fernstudium absolviert, sind die beruflichen Perspektiven, die sich daraus ergeben, von großem Interesse. Grundsätzlich ergeben sich für Experten auf diesem Gebiet vielfältige Karrierechancen, schließlich sind rechtliche Themen für Unternehmen immer von Belang. In Rechtsabteilungen, in der Unternehmensberatung oder auch der Wirtschaftsprüfung ergeben sich besonders vielversprechende Chancen.