Fernstudium Praxiswissen Recht

An so mancher Fernschule stößt man auf das Fernstudium Praxiswissen Recht, das zwar in keiner Weise den Anspruch eines rechtswissenschaftlichen Hochschulstudiums erhebt, aber dennoch überaus vielversprechend sein kann. Im Zuge dessen wird praxisbezogenes Rechtswissen vermittelt, das im Beruf sowie im Privatleben überaus hilfreich sein kann.

Außerdem findet die Wissensvermittlung per Fernunterricht statt, woraus sich eine exzellente Vereinbarkeit mit dem Beruf und/oder der Familie ergibt. Die Frage nach der Daseinsberechtigung des Fernstudiums Praxiswissen Recht ergibt sich folglich gar nicht, schließlich ist dieses für jeden geeignet und auch interessant.

Das Fernstudium Praxiswissen Recht ist stets eine Überlegung wert, darf aber nicht als Alternative zum Fernstudium Jura betrachtet werden, denn es kann in keiner Weise ein Studium der Rechtswissenschaften ersetzen. Der Fernlehrgang hat vielmehr Weiterbildungscharakter und will fundiertes Rechtswissen allen Interessierten zugänglich machen. Wer sich dessen bewusst ist und darin kein Problem sieht, sollte sich näher mit dem Fernlehrgang Praxiswissen Recht befassen und einen gewissen Rechercheaufwand betreiben.

Berufliche Perspektiven nach dem Fernkurs Praxiswissen Recht

Noch bevor es um die Details des Fernstudiums Praxiswissen Recht geht, kommt die Frage auf, wie sich der Fernlehrgang karrieretechnisch auswirkt. Hier ist festzuhalten, dass weder eine berufliche Qualifizierung noch ein akademischer Grad winkt. Der Fernkurs allein ist also kaum dazu geeignet, um den Aufstieg auf der Karriereleiter zu fördern.

Als zusätzliche Qualifikation taugt der Fernlehrgang aber schon und bietet einen Zugang zu Rechtsthemen, die in nahezu allen Berufszweigen von Bedeutung sein können. Die konkreten Perspektiven hängen allerdings von der Vorbildung sowie den beruflichen Erfahrungen ab.

Das Fernstudium Praxiswissen Recht

Das Fernstudium Praxiswissen Recht ist eigentlich gar kein Fernstudium, sondern ein Fernlehrgang. Im Rahmen dieser flexiblen Weiterbildung mittels Fernunterrichtes kommen Skripte und diverse E-Learning-Angebote zum Einsatz.

Das so vermittelte praktische Rechtswissen setzt sich typischerweise aus den folgenden Inhalten zusammen:

  • Grundlagen des Privatrechts
  • Vertragsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Mahnverfahren
  • Zwangsvollstreckung
  • Sachenrecht

Der Fernlehrgang Praxiswissen Recht behandelt demnach Themen, die für alle Menschen von praktischer Relevanz sind und ihnen im Alltag immer wieder die Allgegenwärtigkeit des Rechts vor Auge führen. Tiefergehende Informationen zu den Inhalten und Abläufen stellen die Fernschulen gerne bereit. Zu diesem Zweck kann man sich hier eingehend beraten lassen und/oder das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Die Teilnahme an dem Fernkurs Praxiswissen Recht kommt ohne jegliche formalen Voraussetzungen aus. Fernkurse verlangen den Lernenden jedoch einiges ab, weshalb diese nicht nur juristisch interessiert, sondern auch belastbar, diszipliniert und ehrgeizig sein sollten. Außerdem braucht man einen langen Atem, denn der Fernkurs Praxiswissen Recht ist im Allgemeinen mit einer Dauer von sechs Monaten zu veranschlagen.

Die Flexibilität des Fernlernens ermöglicht allerdings auch eine freie Zeiteinteilung, so dass man nicht nur gut strukturiert vorgehen muss, sondern das Ganze auch verkürzen oder verlängern kann. Der Fernkurs lässt sich also an die jeweilige Lebenssituation anpassen und ist somit für alle Interessierten geeignet.

Während die Dauer und Organisation des Fernstudiums Praxiswissen Recht sehr flexibel daherkommen, stehen die Kosten fest und werden von der jeweiligen Fernschule vorgegeben. Je nach Anbieter kann es zwar Unterschiede geben, doch grundsätzlich muss man hier von rund 900 Euro bis 1.500 Euro ausgehen. Die Möglichkeit einer Ratenzahlung sowie diverse Förderungen verschaffen Fernlernenden einen gewissen Spielraum und sorgen dafür, dass sie sich den Fernkurs in Sachen Praxiswissen Recht finanziell erlauben können.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium Jura wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Wer sollte den Fernlehrgang Praxiswissen Recht absolvieren?

Der Fernkurs Praxiswissen Recht richtet sich an all diejenigen, die rechtlich interessiert sind, sich einen hohen Praxisbezug wünschen und zudem auf ein Höchstmaß an Flexibilität setzen. Dabei kann es sich um Kaufleute mit beruflichen Ambitionen, interessierte Verbraucher oder auch andere Menschen handeln, denn rechtliches Know-How ist immer von Vorteil.

Das Konzept des Fernstudiums bietet außerdem eine gute Vereinbarkeit mit dem Beruf und/oder der Familie, so dass es eigentlich keine Ausreden geben kann, die gegen den Fernkurs Praxiswissen Recht sprechen.

Wie anerkannt ist das Fernstudium Praxiswissen Recht?

Dass die Teilnahme an dem Fernkurs Praxiswissen Recht trotz aller Freiheiten in Sachen Organisation und auch Anspruch überaus fordernd sein kann, steht außer Frage. Da man im Gegenzug umfassende Kenntnisse und Kompetenzen erlangt, lohnt sich das Ganze jedoch. Allerdings gibt es keinen allgemein anerkannten Abschluss, sondern lediglich ein Zertifikat des jeweiligen Anbieters.

Um eine gewisse Qualität sicherzustellen, sollte man zumindest auf eine ZFU-Zertifizierung des Fernstudiums achten. Außerdem spielt das Ansehen der Fernschule eine entscheidende Rolle und muss somit im Rahmen der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.7/516 ratings