Fernstudium Rechtsassistent

Das Fernstudium Rechtsassistent wird vielfach als spannende Alternative zum Fernstudium Jura betrachtet. Letzteres kommt allerdings als akademischer Fernstudiengang daher, während die Qualifikation als Rechtsassistent/in eher im Rahmen eines Fernkurses erlangt wird. Nichtsdestotrotz ist es durchaus eine Überlegung wert, einen Fernlehrgang zum Rechtsassistenten ins Auge zu fassen. Der IHK-Abschluss ist zwar nicht mit einem akademischen Grad vergleichbar, aber immerhin ein angesehener Abschluss, der vielfältige Perspektiven bietet.

All diejenigen, die um die Vorteile des Fernlernens wissen und zudem eine juristische Qualifizierung anstreben, müssen nicht zwingend ein Fernstudium Jura aufnehmen, sondern können auch einen Fernlehrgang zum Rechtsassistenten beginnen. Dabei herrscht zwar kein akademischer Anspruch, aber auch ein solcher Fernkurs ist nicht ohne und eine echte Herausforderung. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich eingehend zu informieren und einen gewissen Rechercheaufwand zu betreiben.

Berufliche Perspektiven als Rechtsassistent/in

Die fordernde Weiterbildung zum Rechtsassistenten IHK per Fernstudium soll in erster Linie der Karriere dienen, so dass die beruflichen Perspektiven eine wesentliche Rolle bei der Entscheidung für oder auch gegen das Fernstudium Rechtsassistent/in IHK spielen. Da rechtliche Belange in nahezu allen Bereichen relevant sind und vor allem Führungskräfte hier ein gewisses Know-How mitbringen sollten, erweist sich die Qualifikation als Rechtsassistent/in als sehr vielversprechend. Rechtsassistenten können juristische Sachverhalte verstehen und dementsprechende Entscheidungen im Sinne des Unternehmens treffen. Normen und Gesetze geben den Rahmen des wirtschaftlichen Handelns vor, so dass juristische Weiterbildungen stets aussichtsreiche Zusatzqualifikationen darstellen.

Wer parallel zum Job ein Fernstudium zum Rechtsassistenten absolviert hat, kann mit Theorie und Praxis gleichermaßen punkten. Zudem kann man in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden, denn Rechtsassistenten werden nicht nur in Rechtsabteilungen, sondern unter anderem auch im Personalwesen, Marketing, Rechnungswesen, in der Öffentlichkeitsarbeit oder in der Unternehmensführung gebraucht. Obwohl sich keine konkreten Aussagen bezüglich der Verdienstmöglichkeiten treffen lassen, kann man von einem höheren Gehalt ausgehen, so dass sich das Fernstudium zum Rechtsassistenten tatsächlich bezahlt macht.

Das Fernstudium zum Rechtsassistenten

Angesichts der vielversprechenden Karrierechancen erscheint ein Fernstudium Rechtsassistent äußerst reizvoll. Nicht zuletzt die gute Vereinbarkeit mit dem Beruf und/oder der Familie aufgrund des flexiblen Fernunterrichts weiß zu überzeugen. Darüber hinaus kann sich der Fernlehrgang zur Rechtsassistentin auch inhaltlich sehen lassen, denn die Fernlernenden erhalten im Zuge dessen eine fundierte Einführung ins Recht. Aber auch weiterführende Kenntnisse und Kompetenzen werden vermittelt, weshalb der Fernkurs auch als Aufbauweiterbildung geeignet ist. Im Zuge dessen stehen vor allem die folgenden Themen auf dem Plan:

  • Juristische Methodenlehre
  • Gutachtenstil
  • Urteilsstil
  • Strafrecht
  • Zivilrecht
  • Öffentliches Recht

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Wer Gefallen an den Inhalten und Berufsaussichten des Fernstudiums Rechtsassistent IHK findet, muss natürlich auch wissen, wie das Ganze abläuft. Fernstudien stellen ganz besondere Herausforderungen dar, weil sie ohne Präsenzen auskommen und auf dem Fernlernen basieren. Dadurch haben auch Menschen mit beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen die Chance, sich als Rechtsassistenten zu qualifizieren.

Gleichzeitig muss man jedoch sehr engagiert, ehrgeizig, motiviert und diszipliniert sein, um diese Lernform zu meistern. Weiterhin sollte mindestens ein Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer kaufmännischen oder verwaltungstechnischen Berufsausbildung vorhanden sein. Ansonsten bedarf es keiner rechtlichen Vorkenntnisse.

Durchhaltevermögen und Konsequenz sind weitere Eigenschaften, die Teilnehmende an dem Fernstudium Rechtsassistent mitbringen sollten. Allein schon die Tatsache, dass der Fernlehrgang in der Regel sechs Monate in Anspruch nimmt, sorgt dafür. Außerdem muss man auch bereit sein, Geld in die berufliche Weiterbildung zu investieren. Der Fernkurs ist mit Kosten von rund 1.000 Euro zu veranschlagen.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium Jura wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Wie wird der Fernkurs zum Rechtsassistenten anerkannt?

Der Fernlehrgang Rechtsassistent sollte zunächst durch die ZFU zugelassen sein, so dass man sich gewisser Standards sicher sein kann. Eine offizielle Anerkennung des Abschlusses ist darin allerdings noch nicht inbegriffen.

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich um kein echtes Fernstudium, sondern lediglich um einen Fernkurs handelt, kann man als angehender Rechtsassistent auch keinen akademischen Grad mit internationaler Anerkennung erlangen. Nichtsdestotrotz kann sich der Fernlehrgang zum Rechtsassistenten lohnen, schließlich winkt dabei ein IHK-Abschluss.

Das Zertifikat der Industrie- und Handelskammer ist angesehen und bekannt, so dass es sich um einen beruflich gut verwertbaren Abschluss handelt.

Wer profitiert besonders von dem Fernlehrgang Rechtsassistent?

Dass man nach dem Fernstudium als Rechtsassistent/in durchstarten kann, steht außer Frage. Die konkrete Laufbahn hängt allerdings von verschiedenen Faktoren ab, wobei es in besonderem Maße auf die vorhandenen Qualifikationen und Erfahrungen ankommt.

Dementsprechend können vor allem Kaufleute, Fachkräfte aus der Verwaltung, Betriebswirte sowie Rechtsanwaltsfachangestellte von dem Fernstudium profitieren und maximalen Nutzen aus der zusätzlichen Qualifikation als Rechtsassistent/in IHK ziehen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/514 ratings